Vollautomatische Heizkörpersteuerung

Heizkörperthermostate sind Temperaturregler, deren Aufgabe darin besteht, die Temperatur in Wohnräumen automatisch konstant zu halten. Ein Thermostatventil regelt über einen federdruckgelagerten Betätigungsstift die Durchflussmenge des heißen Wassers in den Heizkörper. Eine Heizungssteuerung mittels eines manuellen Thermostatkopfes genügt den heutigen technischen Anforderungen nicht mehr.

Im Smarthome-Bereich haben sich motorbetriebene Stellantriebe bewährt. Sie steuern die Temperatur digital und beispielsweise nach der Uhrzeit und über die An-/Abwesenheit. Sehr populär ist das »tado° Heizkörper-Thermostat«, welche ich selbst begeistert benutze. Ich stelle Ihnen das System auf dieser Seite vor.

Was ist das tado° Smartes Heizkörper-Thermostat- System?

Die smarten tado° Heizkörperthermostate eignen sich perfekt für die automatische Heizungssteuerung in Mietwohnungen. Aber auch Wohnungs- und Hauseigentümer wissen die einfache und hocheffektive Modernisierungsmaßnahme schnell zu schätzen.

Das Prinzip ist einfach: Die vorhandenen Heizkörperthermostate werden mittels Rohrzange entfernt und durch die tado° Heizungsregler ersetzt.

tado° Thermostate sind mit den meisten Heizungssystemen kompatibel, einschließlich Fern- oder Zentralheizung und flüssigkeitsbasierten Fußbodenheizungen.

- Anzeige -
Philips Hue

Die meisten Hersteller von Heizkörperthermostaten werden unterstützt, darunter Buderus, Vaillant, Viessmann, Stiebel Eltron, Siemens, Honeywell und viele andere mehr.

Herzstück ist die »tado Internet Bridge«. Sie kann bis zu siebzig tado° Smart Thermostate über Funksignale im 868 mhz Frequenzbereich steuern.

Die tado Heizungssteuerung kann entweder eigenständig betrieben oder in ein bestehendes Smart Home System eingebunden werden. Tado° Heizungsregler sind kompatibel mit Amazon Alexa, dem Apple HomeKit und dem Google Assistant. Die Steuerung erfolgt entweder automatisch oder über die tado° App auf dem Smartphone.

Wie funktioniert die tado° Thermostat – Heizungssteuerung?

  1. Das tado° Smart Heizkörper-Thermostat benötigt für den Betrieb eine tado Internet-Bridge. Deswegen sollte zuerst ein Start-Kit gekauft werden. Nach dem Auspacken schließt man die tado Bridge an den Router (z.B. Fritzbox, Speedport) sowie an einen Stromanschluss (Micro USB) an.
  2. Laden Sie dann die Tado App auf Ihr Smartphone (Apple / Android) oder Tablet herunter. Im folgenden Installationsprozess fragt ein Assistent nach einem Authentifizierungs-Code der Bridge. Er wird mit der Handykamera an der Seite des Gehäuses erkannt. Die Bridge ist sofort betriebsbereit.
  3. Dann fragt der Smartphone-Assistent nach einem QR-Code des Thermostates. Dieser befindet sich auf einem Aufkleber am Thermostat. Den Aufkleber entfernt man und klebt ihn in das tado-Heftchen uns schreibt mit einem Bleistift dazu, in welchem Raum sich das Thermostat befindet.
  4. Wieder hält man die Smartphone-Kamera auf den Code. Der Assistent zeigt genau an, was getan werden muss. Man wird aufgefordert, die Batterien einzulegen, das alte Thermostat mit einer Rohrzange zu entfernen und das tado° Thermostat auf das Heizkörperthermostat zu schrauben. Man sollte auf das Plastikdreieck achten, damit sich die Position mittig am Heizkörper befindet.
  5. Nun klickert das Thermostat und kalibriert sich selbstständig. Der Assistent fragt noch, welchem Wohnraum er das Thermostat zuordnen soll und beglückwünscht zur erfolgreichen Einrichtung.

Nachdem die Geräte installiert wurden, steuern Sie alle Heizungsregler über die tado-App. Zusätzlich erhalten Sie in der App auch Infos über das aktuelle Raumklima. Dazu zählen beispielsweise die Soll- und Ist-Temperatur, die relative Luftfeuchtigkeit und Luftqualität. Die Daten können auch unterwegs aufgerufen werden, wenn Sie nicht zu Hause sind.

Selbstverständlich lässt sich die Soll-Temperatur auch am tado° Heizungsregler manuell einstellen. Dreht man an dem Stellrad, sieht man, welche Temperatur eingestellt ist.

Was kann die tado° Heizungssteuerung?

Nach der Inbetriebnahme laufen die Heizungsregler im automatischen Betrieb. Sie müssen sich um nichts mehr kümmern.

Man kann die Heizperioden individuell nach eigenen Wünschen über die tado-App konfigurieren. In der Nacht wird beispielsweise die Raumtemperatur gesenkt. Dabei berücksichtigt die Heizungssteuerung aber auch, wenn Sie am Wochenende länger schlafen. Wenn einem der Raum zum warm oder zu kalt ist, lässt sich die Temperatur auch manuell einstellen.

Da es sich um eine intelligente Heizungssteuerung handelt, gehen die Fähigkeiten der tado° Heizungsregler weit darüber hinaus, die Temperatur konstant zu halten. Die Steuerung reagiert zum Beispiel, wenn ein Fenster geöffnet wird und regelt automatisch die Heizkörper für z.B. 15 oder 30 Minuten herunter.

Wenn alle Familienmitglieder die tado° App auf dem Handy installiert haben, erkennt die Heizungssteuerung anhand der GPS Daten, wenn sich niemand im Haus aufhält und regelt die Heizung herunter.

Tado° ist mit dem Internet verbunden und bezieht von dort die aktuellen Wetterdaten. Steigt die Außentemperatur, wird die Heizung herunter gefahren und somit Heizkosten gespart.

Auf Wunsch erhält man eine Push-Benachrichtigung auf das Handy. Praktisch finde ich die Warnung vor Schimmelgefahr, wenn ein Schwellenwert von Temperatur und Luftfeuchte erreicht wird.

Sie können den Funktionsumfang noch erheblich erweitern, wenn Sie die tado° Heizungsregler in Ihr Smart Home System integrieren und die Steuerung über den Sprachassistenten erfolgt.

Welche Vorteile bieten tado° Heizungsregler?

Der größte Vorteil ist die Einsparung von Heizkosten. Der Hersteller gibt an, dass Sie mit der Ausstattung Ihrer Wohnräume mit tado° Smartes Heizkörper-Thermostaten mindestens ein Drittel der Heizkosten sparen können. Diese Einsparung erfolgt, ohne dass Sie auf Wohnkomfort verzichten müssen.

Die tado° Heizungssteuerung eignet sich für beinahe jede Wohnsituation. Sie kann sowohl in Einfamilienhäusern als auch in Einzimmerwohnungen installiert werden. Die meisten gängigen Heizungssysteme werden unterstützt. Auch Mieter können tado° Heizungsregler nutzen. Sie heben einfach die ausgebauten Thermostate auf und bauen sie beim Auszug wieder ein.

Die Heizungsregler können wahlweise über die App auf Ihrem Smartphone oder den Sprachassistenten Ihres Smart Home Systems gesteuert werden. Bei den Themen Konfiguration oder Fragen und Probleme überzeugt tado° durch einen umfangreichen Kundendienst, der bei Notfällen sogar an Wochenenden oder Feiertagen kontaktiert werden kann.

Welche Nachteile hat die tado° Heizungssteuerung?

Die Heizungsregler sind zwar für viele, nicht aber für alle Heizungsarten geeignet. Elektro- oder Infrarotheizungen können damit nicht gesteuert werden.

Weil die alten Thermostate ausgetauscht werden müssen, ist die Installation der tado° Heizungsregler nicht immer unproblematisch. Abhängig vom Alter der Heizungen sitzen einige Thermostate sehr fest. Verkalkte, nicht mehr voll intakte Heizkörperventile werden oftmals erst durch den Wechsel auf ein modernes Thermostatventil entdeckt.

Einige Benutzer beklagen sich darüber, dass die tado° App nicht uneingeschränkt kostenlos ist. Damit die Funktionen im automatischen Modus genutzt werden können, müssen Sie ein Abo abschließen, das 2,99 Euro im Monat kostet. In der kostenlosen Version der App erhalten Sie bei einem Ereignis, das eine Aktion erfordert, jeweils eine Push-Nachricht. Selbsttätig erfolgen keine Aktionen.
Andere Hersteller aus der Kategorie bieten ähnliche Möglichkeiten zur Steuerung an, die jedoch im Gegensatz zu tado° kostenlos sind.

- Anzeige -
Amazon Smarthome

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein